powered by Seite drucken
Themen
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Aktuelles
News aus österreichischen Zoos
Zoos im Burgenland
Zoos in Kärnten
Zoos in Niederösterreich
Zoos in Oberösterreich
Zoos in Salzburg
Zoos in der Steiermark
Zoos in Tirol
Zoos in Vorarlberg
Zoos in Wien
Zoos in Europa
News aus österreichischen Zoos
Zoo-Bücher
Buchtipps zu österreichischen Zoos



Sie sind hier: » Startseite Zoos » Zoos » Zoos in der Steiermark » Tierwelt Herberstein

Tierwelt Herberstein: Geparde brechen auf Eis ein

Vom Tauwetter überrascht wurden zwei Geparde im oststeirischen Zoo. Ein zugefrorener Teich wurde für eine Raubkatze zur tödlichen Falle, ein zweites Tier konnte sich bis zur Rettung über Wasser halten. 

Während das Eis am Rande sogar die Mitarbeiter bei der Rettungsaktion trug, gab es in der Mitte eine kleine Stelle, wo die Eisschicht offensichtlich zu dünn war.

Große Betroffenheit herrscht in der Tierwelt Herberstein nach dem Tod des 5jährigen Geparden Kiambi. Geparde sind grundsätzlich vorsichtige Tiere, dennoch haben die milden Temperaturen am Sonntag Nachmittag zwei Raubkatzen dazu verleitet, über den zugefrorenen Teich in ihrem Gehege zu laufen. Völlig überraschend brach das Eis in der Mitte, ein Tier tauchte unter die Eisschicht.

Trotz der sofort eingeleiteten Rettungsmaßnahmen kam für den 5jährigen Gepardenkater Kiambi jede Hilfe zu spät. Er konnte nur noch tot von Tauchern der Freiwilligen Feuerwehr Stubenberg geborgen werden. Der zweite Gepard Kolloquo konnte sich bis zur Rettung durch den Zootierarzt Dr. Reinhard Pichler über Wasser halten: "Das Tier war geschockt und stark unterkühlt. Er hat die Nacht unter der Wärmelampe verbracht.

Kolloquo geht es wieder gut, er wird heute wieder in sein Gehege gebracht."

Der Teich ist beinahe durchgehend zugefroren, bei der Rettungsaktion mußte das Eis aufgebrochen werden um zum zweiten Tier zu gelangen, die dicke Eisschicht hat sogar die Mitarbeiter getragen. "Der Tod eines Tieres ist immer traurig, vor allem wenn dies auf so tragische Weise geschieht.

Dennoch sind wir froh, daß der zweite Gepard gerettet werden konnte. Ich danke der Freiwilligen Feuerwehr und meinen Mitarbeitern für Ihren vorbildlichen Einsatz bei der Rettung." meint Geschäftsführerin Doris Wolkner-Steinberger.

Sicherheit für Mensch und Tier steht an oberster Stelle in der Tierwelt Herberstein, die als einziger Zoo Österreichs auch ISO-zertifiziert ist. Notfallspläne und die dazugehörigen Übungen werden regelmäßig durchgeführt. Doch die Natur findet immer wieder Möglichkeiten, Sicherheitsgrenzen zu überschreiten.

 

Weitere Meldungen

26.08.2013   Tierwelt Herberstein: Gürteltiere haben sich vermehrt!   »
12.03.2013   Erstmals Affen-Zwillinge in der Tierwelt Herberstein geboren   »
04.01.2013   Tierwelt Herberstein-Rekordergebnis: Plus 11% bei den Besucherzahlen 2012   »
23.05.2012   Babyboom bei den Präriehunden: Tierwelt Herberstein bekommt 38 neue Bewohner!   »
26.03.2012   Neu Südamerika-Anlage in der Tierwelt Herberstein   »
16.01.2012   Tierwelt Herberstein & Abenteuerwelt Mautern   »
28.07.2011   Tierwelt Herberstein: Erstmals Nachwuchs bei Kugelgürteltieren   »
17.03.2009   Frühlingserwachen in der Tierwelt Herberstein    »
09.01.2009   Tierwelt Herberstein: Besucherrekord und neues zoologisches Team   »
16.07.2008   Brillenbären-Junges als neuer Star in der Tierwelt Herberstein   »
30.05.2008   Afrikafest in der Tierwelt Herberstein   »
02.05.2008   Tierwelt Herberstein: Brand nach Blitzschlag tötet vier Tiere   »
27.03.2008   Tierpatenschaft für Pelikan "Heidi"   »
19.03.2008   Tierwelt Herberstein: Trampeltier-Baby Mozart   »
30.10.2007   Tierbabyboom in der Tierwelt Herberstein!   »
06.08.2007   Tierwelt Herberstein: Schon 100.000 Besucher seit Eröffnung   »
26.07.2007   Mandrillbaby in der Tierwelt Herberstein   »
11.07.2007   Tierwelt Herberstein: Neues Affenhaus im Äthiopischem Hochland eröffnet   »
27.05.2005   Bericht über die Situation des Tierparks Herberstein   »
05.05.2004   Vorname für Herbersteins Tapirbaby gesucht!   »
09.04.2004   Babyboom im Tierpark Herberstein   »
20.01.2004   Tierpark Herberstein nimmt Weissbüscheläffchen aus Graz auf und rettet ihnen damit das Leben   »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2023 TierZeit.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by JimPanse.biz & COMMUNITOR WebProduction